Im Magen-Darm-Zentrum Koblenz haben sich Ärztinnen und Ärzte aus dem
niedergelassenen Bereich und den Krankenhäusern zusammengeschlossen.
Beteiligt sind die Fachgebiete Gastroenterologie, Chirurgie, Radiologie,
Strahlentherapie, internistische Onkologie und Pathologie.

Erklärtes Ziel ist eine optimale Zusammenarbeit mit enger Abstimmung der
vorbeugenden, diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen für
Darmkrebs-Patienten - und das nach neuesten medizinischen Erkenntnissen.


Die Vernetzung garantiert einen optimalen Informationsfluss.

Hierdurch wird die Qualität der Patientenversorgung optimiert.  

Der Titel Magen-Darm-Zentrum wurde gewählt, da im weiteren Verlauf auch
an eine Ausdehnung der Aktivitäten auf weitere Tumorerkrankungen (z.B.
Magen, Bauchspeicheldrüse) und nicht tumorartige häufige
Baucherkrankungen (z.B. chronische Darmentzündungen, Divertikulose)
geplant ist.